NMS Weer
 
Willkommen
Unsere Schule
Termine
Klassen
Ökologisches
Klima & Mobilität
e = m * c²
Berufsorientierung
Auszeichnungen
Besonderes
Schulbibliothek
Archiv
Downloads
Youtube channel
Kontakt





Der Baum als KlimafaktorBiodiversitätBU-Aktiv FalterprojektLandwirtschaft macht SchuleProjekt SQUALLArchivierte Projekte

ORF Tirol Heute

Die 3a als Livestudiogäste bei Herrn Georg Laich in der Tirol Heute Sendung!!

Spende

Weihnachtspakete für bedürftige Kinder in Tirol - liebevoll zusammengestellt und verpackt von den Schüler/innen der 3a mit Hilfe von Jakob und Christine, seiner Betreuerin.

Finale in Wien

2. Platz: 3a Klasse der NMS Weer nach der HBLA Ursprung! Super Performance, tolles Ambiente in der österr. Akademie der Wissenschaften, äußerst interessanter Vortrag von Univ Prof Dr M. Hengstschläger - alles in allem 2 super Tage in Wien mit einer ganz besonderen Klasse :-)

Semifinale in Salzburg

Gratulation! Die Schülerinnen und Schüler der 3a haben sich gegen 5 weitere Teilnehmer des 1. Sparkling Science Slam in der FH Salzburg äußerst erfolgreich durchgesetzt. Mit der Uraufführung des 6- Minuten Slams zum Thema Vielfalter - Entwicklung und Evaluierung eines Erhebungssystems siedlungsnaher Schmetterlingshabitate - kommen sie ins Finale nach Wien!

Klicken Sie auf das Bild um das Sparkling Science Video zu sehen...

 

 

Falterprojekt Teil 2 2013.14: 2. Exkursion

Falterprojekt Teil 2 2013.14: 1. Exkursion

Projekt Viel-Falter - ausgezeichnet von der UNESCO Kommission als UNO-Dekadenprojekt!!

 

Schmetterlinge sind die wohl auffälligsten Bewohner unserer Wiesen. Je nach Lebensraum unterscheiden sich die Arten und die Anzahl der Individuen enorm. Beim Projekt „Viel-Falter“ (link: www.viel-falter.at) lernen SchülerInnen, die Qualität von Lebensräumen und ökologische Zusammenhänge selbst zu erforschen. Unterstützt werden sie dabei von Experten des Institutes für Ökologie der Universität Innsbruck (link: www.uibk.ac.at/ecology/index.html.de) dem Tiroler Landesmuseum (link: www.tiroler-landesmuseum.at/html.php/de/tiroler_landesmuseen/sammlungen/naturwissenschaft) und natopia (www.natopia.at), die ihnen auch den Umgang mit Kescher und Bestimmungsbuch beibringen.

Die von den SchülerInnen gesammelten Daten werden mit von Schmetterlingsexperten erhobenen Daten verglichen um zu überprüfen, ob man über häufige und leicht erkennbare Arten allgemeine Rückschlüsse auf die Schmetterlingsvielfalt und das Vorkommen von selteneren Schmetterlingen ziehen kann. Die Ergebnisse werden auf digitalen Karten im Internet sichtbar gemacht und wissenschaftlich publiziert.

Das Projekt „Viel-Falter“ wird vom Institut für Ökologie der Uni Innsbruck geleitet und im Rahmen von Sparkling Science vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung unterstützt.

 

DIE 2a KLASSE IST 2 Jahre lang mit dabei!!!

 

 

Falterprojekt Teil 1 2012.13

Beobachten mit Fernrohren

Der Umgang mit den Fernrohren muss erst gelernt werden. Ein großes Dankeschön für Frau Doris Tipotsch, die uns für die Dauer des Falterprojektes diese tollen Fernrohre zur Verfügung stellt.

1. Beobachtungstag mit Experten

1. Workshop mit Prof Johannes Rüdisser und Sebastian von natopia, die mit uns

die Beobachtungsfläche 1 (Fam Heiss Flora und Englbert) besuchen, den SchülerInnen zeigen, wie und wo man Schmetterlinge sucht, bestimmt und in die Listen einträgt. Am darauffolgenden Tag besuchen wir die Beobachtungsflächen 2 (Beginn Gießenbach - Fam Steiner) und Beobachtungsfläche 3 ( Feld Nähe Autobahn von Frau Doris Tipotsch). Die kids fanden schon bald jede Menge Raupen auf Brennesseln (Kleiner Fuchs/Tagpfauenauge) und Schmetterlinge wie Schwalbenschwanz, Bläulinge, verschiedene Weißlinge und Zitronenfalter. Wir freuen uns schon auf den nächsten Workshop bzw die nächste Exkursion zu unseren Beobachtungsflächen.

2. Workshop mit Natopia

Schmetterlingssausstellung

Vielfalter-Saisonabschlussfest 2013